Angebote

Wochenendseminar: Träumen heißt emotional für die Zukunft lernen – Traumarbeit, Yoga und Meditation zum Jahresausklang und -übergang.

Haus der Stille, Meschede

4. - 6. Dezember


Das Haus der Stille in Meschede ist wie geschaffen für Traumarbeit. Die Architektur und
Einrichtung, die sich im Wesentlichen auf die Elemente, Glas, Stein und Holz beschränkt.
Wie der Traum verzichtet die Gestaltung auf Schnörkel und schafft so Raum für Klarheit
und Konzentration auf die eigene innere Mitte.

Das Seminar lädt ein, sich von Einflüssen des Alltags zu entkoppeln und in den inneren Dialog
zu treten. Mittels Traumarbeit und Meditation haben wir das ausgehende Jahr im Blick, um von
dort aus, die Wünsche zu fokussieren, die wir an das Neue Jahr haben.

Ein Teil des Seminars bereitet vor auf die Träume in den Rauhnächten. Den Träumen der
Rauhnächte, zwischen Heilig Abend und Drei Königs Tag, wird vom Brauchtum die Bedeutung
beigemessen, die Monatsthemen des kommenden Jahres anzuzeigen.

Eine ausgewogene Yoga Praxis befördert, den Abbau von Blockaden, die Leichtgängigkeit
im Geist und unterstützt die körperlich-geistige Beschaffenheit in Richtung mehr Freiheit.

 

Mitbringen: Yogamatte und Sitzkissen, bequeme Kleidung, Traum(Buch) und Stifte, Schere,
Kleber zur Gestaltung des Jahreskreises der Rauhnächte.

Zum Seminarhaus: Die hohe Mediationshalle biete die Möglichkeit, gerade auch unter
Covid-19 Bedingungen, sicher in der Gruppe zu praktizieren. Das Gleiche gilt für den
Speisesaal. Die Kost ist vegetarisch. Sollten darüber hinaus Unverträglichkeiten bestehen
und entsprechende Berücksichtigungen  nötig sein, bitte dies in der Anmeldung vermerken.
Das Kloster Meschede hat in der Adventszeit eine bezaubernde Adventsausstellung.

Erreichbarkeit: Meschede ist gut via Bahn und das Kloster vom Bhf. in ca. 20 Minuten zu Fuss zu erreichen.

 

  • Seminarkosten: 280 €
  • Seminarort: Abtei Königsmünster, Klosterberg 11, 59872 Meschede
  • 2 Übernachtungen im Einzelzimmer mit Vollpension 230 €

 

Beginn: Freitag 16.00 Uhr
Ende: Sonntag mit dem Mittagessen


Zur Anmeldung lesen Sie bitte die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

und verwenden Sie das Anmeldeformular.

Bitte, lesen Sie auch das Hygiene-Konzept vom Haus der Stille.

 



Yoga für das Gesicht

Die Psyche bildet sich in unserem Körper ab. Freude, Liebeslust, Schmerz, Kummer,
Sorgen, Ängste, Stress, eine hektische Lebensweise wirken auf unseren Körper,
prägen eine Körperhaltung, eine Gangart, blockieren manchmal schmerzhaft die Muskulatur.

Diese psychosomatische Sichtweise darf auch in die andere Richtung gedacht werden:
nehmen wir zum Beispiel eine andere Körperhaltung ein, richten wir uns auf, hat dies eine
Wirkung auf unsere Psyche.

Das Gesicht nimmt in diesem psychosomatischen Zusammenhang eine besondere Funktion ein.
Im besonderen Maße spielt der Gesichtsausdruck in der Beziehungnahme zur Welt, zum
Mitmenschen eine Rolle. Seit den 90er Jahren wissen wir aus der Säuglingsforschung (Der
kompetente Säugling, Martin Dornes) in welchem erstaunlichen Maße der Säugling über
seine Gesichtszüge mit der Mutter kommuniziert, ja sie steuert. Und über das Gesicht der Mutter
erhält der Säugling notwendige Rückmeldung, Informationen über sich selbst und die Welt.
Im Laufe des Lebens machen wir einen Wandel durch. Wir wollen vielleicht gar nicht mehr, dass
uns alles auf dem Gesicht abzulesen ist und schützen uns durch unbewegte Gesichtszüge, einer
Maske gleich. Positive wie negative Erfahrungen können unser Gesicht zeichnen: Lachfältchen
graben sich ein, leider auch Kummer- und Zornesfalten. Das war macht etwas mit uns und wir sind
damit in Wechselwirkung mit unseren Mitmenschen.

Lassen Sie sich davon überraschen, was vor allem zunächst in Ihnen, dann aber auch in
Beziehungen zu Ihren Mitmenschen sich verändert, wenn Sie mit Ihren Gesichtsmuskeln
praktizieren und Ihr Gesicht entspannen.

Diesen ursprünglich 3stündigen Workshop werde ich jetzt über zoom in drei Samstagssitzungen zu je einer Stunde anbieten.
Jede/r Teilnehmer/in bekommt von mir per Post die Unterlagen zugesandt.
Und dann üben wir einen Zeitraum von zwei Wochen im Kontakt.
Wir können Erfolge austauschen und ich kann Euch etwaige Hilfestellungen anbieten.

 

  • Termin: 6., 13. und 20. Oktober 2020 jeweils um 19.45 Uhr
  • Kosten: 40 € inkl. Unterrichtsmaterial

 

Anmeldung: bitte per Email


Das Skript unseres Lebens im Spiegel unserer Träume - Fortbildung in Traumarbeit nach Ortrud Grön

Brigitte Berger, Prof. Uwe Tewes

5. - 7. Februar 2021

 

In unseren Träumen beschäftigen wir uns mit Fragen, die bisher unbeantwortet blieben, mit inneren Widersprüchen, die wir nicht lösen konnten, mit all jenem, was wir nicht verarbeitet haben.

Ausgelöst werden Träume oft durch Ereignisse der Vortage. Hintergrund ist jedoch meistens die Melodie unseres Lebens, das Skript, nach dem wir unseren Lebensplan ausgestalten. Betrachten wir über längere Zeit unser Traumgeschehen oder erarbeiten wir mit Klienten über eine gewisse Zeitspanne dessen Träume wird oftmals ein allen Träumen eines Träumers gemeinsamer Erzählduktus bzw. eine Grundthematik deutlich – die höchst individuelle Melodie eines Lebens.

Erkennen wir diese Melodie, gelingt es uns leichter die vom Traum vorgeschlagene Lösung zu verstehen.

Inhalte dieses Wochenendes:

- Der Traum als Klärungshilfe in Therapie und Beratung.

- Das Skript unseres Lebens im Spiegel der Träume.

- Beispiele für Anwendungen der Traumarbeit im therapeutischen Setting.

- Möglichkeit der Selbsterfahrung in der Erarbeitung eigener Träume.

 

Das Seminar richtet sich an therapeutische Berufsgruppen und an Traumarbeit Interessierte, die bereits Seminare in Traumarbeit nach Ortrud Grön besucht haben.

Zum Team: An diesem Wochenende wird mich mein sehr geschätzter Kollege Uwe Tewes begleiten. Gemeinsam mit Uwe Tewes habe ich über Jahre Ausbildungsgruppen zur Traumarbeit nach Ortrud Grön an der Bayerischen Akademie für Gesundheit geleitet. Darüber hinaus veranstalteten wir viele Selbsterfahrungsseminare und -wochen im In- und Ausland, Traumarbeit in Kombination mit Yoga. Dem Lebensskript in den Träumen gilt Uwe´s besonderes Interesse.

Uwe Tewes: ehem. Leiter der Abteilung für Medizinische Psychologie an der Medizinischen Hochschule Hannover, mehrjährige klinische Berufserfahrung als Mitarbeiter der Psychiatrischen Klinik der Medizinischen Hochschule und der Abteilung für Klinische Psychologie, Dozententätigkeit in der gesetzlichen Ausbildung von Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, im Nebenamt als gerichtlich bestellter Sachverständiger in Kindschafts- und Strafsachen tätig.

 

Zum Seminarhaus: Das Haus der Stille in Meschede ist wie geschaffen für Traumarbeit. Die Architektur und Einrichtung beschränken sich im Wesentlichen auf die Elemente, Glas, Stein und Holz. Wie der Traum verzichtet die Gestaltung auf Schnörkel und schafft so Raum für Klarheit und Konzentration auf die eigene innere Mitte.

Die hohe Meditationshalle bietet die Möglichkeit, gerade auch unter Covid-19 Bedingungen, sicher in der Gruppe zu praktizieren. Das Gleiche gilt für den Speisesaal. Die Kost ist vegetarisch. Sollten darüber hinaus Unverträglichkeiten bestehen und entsprechende Berücksichtigungen  nötig sein, bitte dies in der Anmeldung vermerken.

Erreichbarkeit: Meschede ist gut via Bahn und das Kloster vom Bhf. in ca. 20 Minuten zu Fuss zu erreichen.

 

Seminarkosten: 380 €

Seminarort: Abtei Königsmünster, Klosterberg 11, 59872 Meschede

Unterkunft: 2 Übernachtungen im Einzelzimmer mit Vollpension 230 €

 

Weitere Informationen über Tel.: 02175.979 959

oder per mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Zur Anmeldung lesen Sie bitte die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

und verwenden Sie das Anmeldeformular.

Bitte, lesen Sie auch das Hygiene-Konzept vom Haus der Stille.




Traumhafte YogaTraumwoche auf Korcula 2021 - in Planung!

 

 

JoomSpirit